Logo

Theaterforum

Willkommen in der Wirklichen Welt
Forums-Ausgangsseite

log in | registrieren

zurück zum Forum
  Mix-Ansicht

Film wie ein Theaterstück (Allgemeines)

verfasst von Hans Schulte(R) E-Mail, 21.06.2013, 15:07 Uhr

Wir haben etwas Neues probiert:

Einen Spielfilm wie ein Theaterstück inszeniert

Das lief dann völlig anders ab, als dies bei Filmen sonst der Fall ist. Normalerweise werden Szenen ein dutzend mal wiederholt und dann wandert nur die Beste in den Film oder es werden aus verschiedenen Versuchen die brauchbaren Schnipsel herausgeschnitten, und so künstlich die Szene gebastelt. Ist ja auch nichts gegen zu sagen. So läufts halt im Film.

Aber als kreatives Team wollten wir mal etwas ganz anderes probieren.

Ich habe zu meinen Darstellern gesagt: "Behandelt den Film wie Theaterstück. Die Dreharbeiten sind nicht die Probe, sondern sie sind die Premiere. Da filmen wir direkt alles mit, was ihr macht und verwenden das Meiste."

Der Film, der sehr dialoglastig und inhaltlich relativ anspruchsvoll ist, wurde dann viele Tage lang geprobt - unter der Regie von Theaterregisseur Rudolf Karg. Fast alle Darsteller sind Theaterschauspieler mit viel Erfahrung, aber noch jung.


Am Drehtag selbst waren dann 3 Regisseure gleichzeitig im Einsatz, einer davon ich, weil ich auch das drehbuch geschrieben hatte und genau wußte, wohin das Ganze steuern sollte. Während ich die Aufnahme leitete, bereitete Rudolf mit anderen Schauspielern schon die nächste Szene vor. Wir haben auf diese Weise sogar noch einen deutschen Rekord aufgestellt:

Erstmals wurde ein Film mit
92 Minuten
50 Szenen
167 Perspektiven-Wechseln
26 Kostümwechseln
10 Outfits für jede Sprechrolle
8 Hauptrollen
auf 54.000 m² Drehgelände

in 14 Stunden und 8 Minuten gedreht.



Weniger als 30 % der Einstellungen mussten am Drehtag wiederholt werden. Keine Nachdrehs waren nötig. Das Ganze lief ab, wie eine Mischung aus Theaterstück, Drama-Horror-Spielfilm und Karl-May-Festspielen open Air.

Zwei Szenen wurde komplett von den Darstellern improvisiert und zwar lange Szenen von 10 Minuten ohne Schnitt !
Die anderen 48 Szenen waren genauestens vorgegeben und jede Betonug, Gestik, Mimik musste stimmen.

Das Wichtigste dabei war für uns, es nicht wie einen typischen Spielfilm wirken zu lassen, sondern alles sollte so natürlich sein, wie das alltägliche Leben. Als Zuschauer sollte man sich jederzeit vorstellen können, es wären Vorgänge, die man in Nachbars Garten beobachtet.

Aber dabei der Spagat, inhaltlich viel herüberzubringen, denn die Story hat Gemeinsamkeiten mit:

Nell
http://www.imdb.com/title/tt0110638/


Licht im Dunkel
http://www.imdb.com/title/tt0056241/


Plötzlich im letzen Sommer
http://www.imdb.com/title/tt0053318/


Das Mädchen aus dem Regenwald
http://www.imdb.com/title/tt1865445/


The Woman (Jack Ketchum)
http://www.imdb.com/title/tt1714208/


Aber ist völlig eigenständig und immitiert Nichts. Einen neue Handlung, die immer wieder in Situationen anders abläuft, als man es von heutigen Filmen gewöhnt ist.


Um die 4 verwilderten Frauen darzustellen, mussten sich die Darstellerinnen besondere Bewegungen erarbeiten, die bei jeder der 4 anders waren. Denn da sie nur einzelne Worte (aus 12 verschiedenen Sprachen) sprechen durften und eine von ihnen ganz stumm war, mussten sie ihre extrem unterschiedlichen Charaktere bereits durch die Bewegungen verkörpern, im wahrsten Sinne des Wortes.


Ich bin von dem Ergebnis begeistert, denn es brennt sich richtig ins Gedächtnis, wenn in einigen Szenen 8 Personen, die jeder etwas Spezifisches tun, gleichzeitig im Einsatz sind und davon die 4 Verwilderten eine so eigenwillige Leindwandpräsenz haben, daß es auf jeden Fall ungewöhnlich ist.

Hier ein Trailer, der mehr den Horror betont, als es der sensible, feinsinnige Film im Ganzen eigentlich tut:

http://www.youtube.com/watch?v=34Ulm4npwKM

antworten
 



gesamter Thread:

zurück zum Forum
  Mix-Ansicht
Theaterforum | Kontakt | Impressum
143 Postings in 82 Threads, 19 registrierte User, 1 User online (0 reg., 1 Gäste)
powered by my little forum  RSS-Feed   ^
map | new